logo
 
 
 
 
 
Energetische Heizungsoptimierung, Energetische-Gebäudesanierung, Online Kurs, Recht
26.05. - 07.07.2021
Lehrgang Energieeffizienz-Experte Nichtwohngebäude (Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude 80 UE)

Kursnummer: GBFS 21-4320235
Anmeldeschluß: 19.05.2021
Teilnehmerplätze insgesamt: 24
Zertifikat über Teilnahme: ja
Zeitumfang: 80 Schulstunden
Bildungsprämiengutschein: nein
Zielgruppe: Gebäudeenergieberater/in

Lehrgangsbeschreibung:
Das Programm Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW) ist zur neuen Kategorie Bundesförderung für effiziente Gebäude: Nichtwohngebäude geworden. Um mit dem Förderprogramm arbeiten zu können, ist es in der Regel erforderlich eine Weiterbildung zum Thema DIN V 18599 zu absolvieren.

Neu: Mit dem Inkrafttreten des GEG am 1. November 2020 ist es nach § 88 GEG sind auch Energieberater ohne Hochschulabschluss (Handwerksmeister, Techniker) berechtigt an einer solchen Weiterbildung teilzunehmen und ihre Listung als Energieeffizienzexperte – Nichtwohngebäude zu beantragen.

Mit entsprechender Grundqualifikation und bestandener schriftlicher Prüfung ist eine Listung als Energieeffizienz- Experte / -Expertin in der Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)“ und in der Liste "Energieberatung für Nichtwohngebäude von Kommunen (BAFA)" möglich. Achtung: Mit Inkrafttreten der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude zum 1. Januar (für Meister/Techniker) bzw. 1. Juli 2021 wird erstere Listung zur Voraussetzung zum Stellen von Förderanträgen in der BEG.

Der Kurs findet nach dem neuen Regelheft der dena (11/20) statt und basiert auf dem seit dem 1.11.2020 geltenden GEG, das die EnEV abgelöst hat. Der Kurs bildet das Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude ab und wurde um Themen v.a. aus dem Bereich „Strom aus erneuerbaren Energien“ ergänzt.

Tag 1, Mittwoch, 26. Mai 2021 Rechtliche Rahmenbedingungen und Grundlagen der Bilanzierung
  • Grundlagen und Anwendung der EnEV
  • Aufbau und Anwendungsbereiche der DIN V 18599
  • Anwendung des GEG in der Praxis für Nichtwohngebäude
  • Grundlagen und Durchführung der Bilanzierung (Gesamtablauf, Berechnungsschritte, Berechnung und Zuordnung der Nutz- und Endenergie, externe Quellen, Umrechnungsfaktoren)
  • Zonierung und Gebäudebeschreibung (Gebäudedaten, Zonierungsregeln, Zonen- und Objektdaten, Nutzungsprofile des Gebäudes)
  • Datenaufnahme und Modellierung an einem Beispielgebäude, Vorbereitung Hausarbeit
Tag 2, Donnerstag, 27. Mai 2021 Praktische Einführung in die Bilanzierung
  • Erstellung der Energiebilanz für das Gebäude
  • Vorstellung und Einsatz gängiger Softwareprogramme
  • Berechnung von Nichtwohngebäuden am Praxisbeispiel
  • Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude
  • Referenzgebäudeverfahren zur Berechnung von Nichtwohngebäuden
  • Beispiele zum Einsatz von Fördermitteln bei Neubau und Sanierung von energieeffizienten Nichtwohngebäuden
Tag 3, Mittwoch, 16. Juni 2021 Beurteilung der Gebäudehülle
  • Wärmedämmstoffe und Wärmedammsysteme im Überblick
  • Berechnung von U-Werten für Fassadensysteme
  • Sommerlicher Wärmeschutz für Nichtwohngebäude
  • Nutzenergiebedarf für Kühlungszwecke
  • Instrumente zur Qualitätssicherung; Luftdichtheitsmessung in großen Gebäuden
Tag 4, Donnerstag, 17. Juni 2021 Beurteilung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen in Nichtwohngebäuden
  • Energetische Berechnung von Heizungsanlagen
  • Wärmeübergabe und Wärmeverteilung
  • Typische Schwachstellen von Heizungsanlagen
  • Endenergiebedarf von Heizungssystemen
  • Nutz- und Endenergiebedarf von Warmwasserbereitungssystemen
  • Bewertung von Nah- und Fernwärmesystemen
Tag 5, Mittwoch, 23. Juni 2021 Lüftung, Klimatisierung in Nichtwohngebäuden (9 UE)
  • Einführung, Grundlagen der Raumlufttechnik und Kühlung
  • Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen für den Nichtwohnungsbau
  • Nutzenergie für Raumlufttechnik und Kühlung, Lüftungskonzepte für NWG und Optimierungspotenziale
  • Schwachstellenanalyse der energetisch relevanten Bauteile und Anlagentechniken in NWG
  • Berechnung nach DIN V 18599
Tag 6, Donnerstag, 24. Juni 2021 Strom- und Wärmeerzeugung unter Einsatz erneuerbarer Energien (9 UE)
  • Einsatz und Bewertung von BHKW-Anlagen in der DIN V 18599
  • Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen
  • Wärmeerzeugung mit Solaranlagen
  • Pellet- und Holzhackschnitzelanlagen
  • Stromerzeugung aus Photovoltaik-Anlagen
Tag 7, Donnerstag, 01 Juli 2021 Beleuchtung in Nichtwohngebäuden (9UE)
  • Nutz- und Endenergiebedarf für Beleuchtung (Grundlagen der Beleuchtung, Berechnungsverfahren, Optimierungspotenziale)
  • Erstellung und Bewertung von Beleuchtungskonzepten
  • Gering-investive Maßnahmen bei Nichtwohngebäuden
  • Wirtschaftlichkeit: Kostenermittlung und Berechnungsverfahren
Tag 8 + Tag 9 nach eigener Zeiteinteilung in KW 25 + 26 (16 UE, entspricht 8 UE Anerkennung durch die dena)

Praxisaufgabe in Heimarbeit: Ausarbeitung eines Energieberatungsberichts für ein beispielhaftes Nichtwohngebäude

Tag 10, Mittwoch, 7. Juli 2021 Präsentation der Sanierungsfahrpläne für die ausgewählten Praxisobjekte
  • Vorstellung der Ergebnisse der Praxisübungen: Vorstellung der Objekte unter den Aspekten Gebäudebeschreibung, Beschreibung der Anlagentechnik, Bilanzierung des Gebäudes, Sanierungsfahrplan; Kosten, Wirtschaftlichkeit, Förderprogramme
  • Durchführung einer Bilanzierung nach DIN V 18599
  • Vorstellung und Bewertung der Sanierungsfahrpläne
  • Anforderungen an die Eintragung in die Beraterlisten des BAFA
• • • • Lehrgangsziel:
Diese umfassende Weiterbildung richtet sich an Gebäudeenergieberater im Handwerk. Als Absolvent des Kurses können Sie, bei entsprechender Vorqualifikation:
  • Energieausweise für Nichtwohngebäude ausstellen
  • sich in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Kategorie "Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW) - Nichtwohngebäude" eintragen lassen
  • sich beim BAFA in der Kategorie Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme als Berater im "Modul 2: Energieberatung DIN V 18599" anerkennen lassen.


Für die Listung in der Energieeffizienz-Expertenliste in der Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW)“ ist die entsprechende Grund- und Zusatzqualifikation nachzuweisen. Als Grundqualifikation müssen Sie die Voraussetzungen für die Berechtigung zur Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude nach § 88 GEG erfüllen und nachweisen.

Veranstaltungsort in Langenhagen:
Online Kurs, Konrad-Adenauer-Straße 7, 30853 Langenhagen

 
 
 
Gerne stehen wir Ihnen für Fragen rund um unsere Lehrgänge und unsere Dienstleistungen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Langenhagen,
Ihr Team der GBFS mbH


Telefon: 0511-77036-25, Telefax: 0511-77036-99, E-Mail: info@gbfs-mbh.de